Logo  bild
 
pfeil Startseite
 
pfeil Impressum
 
pfeil Datenschutzerklärung
 
pfeil Zurück
 
bild

Grüne Jugend
 
Fakten
 
Wahlprogramm 2014-2020
 
Artgerecht
 
Kein Ei der mit 3!
 
Kanal Grün - Der grüne Kanal bei YouTube
 

30.08.10: Hände weg vom Atomausstieg!

Die geplante Verlängerung der Laufzeiten der Atomkraftwerke ist verantwortungslos und ein Irrweg in der Energiepolitik der Schwarz-Gelben Bundesregierung.

Die Mehrheit der Bevölkerung ist nach wie vor gegen eine Verlängerung, jedoch versucht die Bundesregierung jetzt,  mittels der Diskussion um eine Brennelementesteuer und einer zusätzlichen Finanzabgabe die Stimmung zu verändern.

Die Wirtschaftsbosse der Atomindustrie wettern natürlich dagegen, so würden ihre zu erwartenden erheblichen Gewinne doch um einiges geschmälert.

Auch wenn die Staatskasse zusätzliche Milliarden gut gebrauchen könnte, so ist es unverantwortlich für die jetzige und viele weitere Generationen, die hochgefährliche Atomkraft weiterhin zu betreiben.

Es würde über weitere Jahre noch mehr Atommüll produziert, gelagert und transportiert werden müssen. Ein sicheres Endlager für Hunderte von Jahren ist weltweit nicht in Sicht. Die jetzige Weltbevölkerung und viele weitere Generationen werden enorme Finanzmittel aufbringen müssen, um die zukünftige Sicherheit der Kraftwerke, Produktionsstätten und Lagern zu gewährleisten.

Die Zukunft gehört nicht der Atomkraft und nicht neuen Kohlekraftwerken, sondern den Alternativen Energien.

Am besten lässt man die Zahlen sprechen: Im Jahr 1999 deckten die Erneuerbaren in Deutschland gerade 5,2 Prozent des hiesigen Stromverbrauches. Zehn Jahre später lag der Anteil bereits dreimal so hoch, bei 16,1 Prozent. Oder anders ausgedrückt stieg die Stromerzeugung aus Wind, Wasser, Sonne und Biomasse in zehn Jahren von 29 auf 93 Milliarden Kilowattstunden.

Der Schwerpunkt eines nachhaltigen Energiekonzeptes muss in der weiteren Forschung und dem Ausbau der alternativen Energien liegen.

Viele Studien zeigen, dass eine hundertprozentige Versorgung mit einem alternativen Energiemix auch schon in naher Zukunft möglich ist.

Die Grünen sind Teil der Antiatomkraftbewegung und werden sich an dem wachsenden Widerstand gegen die Verlängerung der Atomkraftwerke aktiv beteiligen.

Erich Prinz
Ortsverbandssprecher