Logo  bild
 
pfeil Startseite
 
pfeil Impressum
 
pfeil Datenschutzerklärung
 
pfeil Zurück
 
bild

Grüne Jugend
 
Fakten
 
Wahlprogramm 2014-2020
 
Artgerecht
 
Kein Ei der mit 3!
 
Kanal Grün - Der grüne Kanal bei YouTube
 

03.06.2014: Charlotte Ahrendt-Prinz bleibt Grüne Fraktionssprecherin

Die um einen Sitz vergrößerte vierköpfige Fraktion der Coesfelder Grünen hat auf ihrem letzten Treffen Charlotte Ahrendt-Prinz als Fraktionssprecherin bestätigt und wiedergewählt. Stellvertreter bleibt Ludger Kämmerling. Neu dabei ist mit 27 Jahren das jüngste Ratsmitglied Nina Liebing und der alte erfahrene politische Kämpe Walter Böcker.

Neben den Wahlen stand die Vorbereitung der konstituierten Sitzung am 12. Juni auf der Tagesordnung, insbesondere die Größe und Besetzung der Ausschüsse.

Einig war man sich, dass die derzeitige überwiegende Ausschussgröße von 12 Sitzen nicht geeignet ist, das demokratisch gewählte Kräfteverhältnis des Rates wiederzugeben.

Die FDP erhält mit ihren 4,2 % ebenso einen Ausschusssitz wie die Grünen, obwohl der Grüne Stimmenanteil von 9,9 % mehr als das Doppelte vorweist.

Die Verhältnismäßigkeit der Stimmen ist somit nicht gegeben.
Nach unserem Demokratieverständnis sollte sich das prozentual erreichte Wahlergebnis auch in der Anzahl der Sitze eines Ausschusses wieder spiegeln.

Die Fraktion hat daher beschlossen, eine Ausschussvergrößerung auf 17 Sitze in drei Fachausschüssen zu beantragen. Im Ausschuss Kultur, Schule und Sport, im Ausschuss Umwelt, Planen, Bauen und im Hauptausschuss wären die Grünen dann mit 2 Sitzen vertreten.

Eine Ausschussvergrößerung würde keinerlei Nachteile für die andere Fraktionen zur Folge haben. Im Gegenteil, die großen Fraktionen bekämmen auch eine Sitz dazu und die zwei kleinen Fraktion würden ihren Sitz behalten. Da die Grüne Fraktion aber auch immer die knappen städtischen Finanzen im Blick hat, soll der Großteil der Ausschüsse weiter Bestand haben.

zurück